Deine Kreativität, Deine Kinder: Baby-Overalls selbst nähen

Du liebst es, kreativ zu sein, und möchtest deinen Kindern etwas Besonderes schenken?

Du möchtest gerne Babyoveralls nähen? Oder stricken? Oder du suchst nach einem Schnittmuster?

Gut, dass du hier gelandet bist. Denn diese bequemen Einteiler sind nicht nur praktisch, sondern auch einzigartig und individuell. Gerade, wenn du sie selbst nähst.

Ich möchte dir hier einige Tipps geben und dich auf kostenlose Schnittmuster für Baby Overalls verweisen. Und wenn dir das zu lange dauert oder zu schwierig ist, habe ich noch eine tolle Alternative für dich.

6 Tipps für das Nähen von Baby-Overalls

Zunächst möchte ich dir einige Tipps fürs Nähen geben:

  1. Die Materialauswahl ist entscheidend: Suche dicken, weichen Walk. Dieser ist leider gar nicht so einfach zu bekommen, doch hochwertige Ware erleichtert das Nähen ungemein.
  2. Die Nähmaschine auswählen: Mit einer Overlockmaschine bekommt man sehr schöne Nähte, da diese gleichzeitig näht, versäubert und schneidet.
  3. Erst einmal üben: Wer noch Nähanfänger ist, sollte erst einmal mit günstigeren Materialien üben, da Walk doch recht teuer ist.
  4. Verschiedene Schnittmuster anschauen: Es gibt unterschiedliche Schnittmuster für Overalls. Manche kosten etwas, manche sind kostenlos, manche sind in Büchern, andere zum Download in E-Books. Bevor du loslegst, solltest du dir überlegen, was dir wichtig ist. Ansonsten hat man schnell viel Zeit, Stoff und Energie in ein Modell gesteckt, das einem gar nicht so gut gefällt.
  5. Nicht die Geduld verlieren: Ein ganz wichtiger Tipp! Denn auch wenn du geübt bist, so dauert es eine Weile bis man einen Baby-Overall genäht hat. Ich schaffe es auch nach einigen Exemplaren nicht unter 1,5 Stunden.
  6. Personalisiere mit Details: Das Tolle an selbstgemachten Walkoveralls sind die Details, die du hinzufügen kannst. Überlege, ob du Taschen, Aufnäher oder bunte Bündchen hinzufügen möchtest. Diese kleinen Extras machen den Walkoverall nicht nur einzigartig, sondern ermöglichen es dir auch, deine Kreativität auszuleben.

Schnittmuster für Baby Overalls

Wenn du einen Overall nähen möchtest, brauchst du natürlich erst einmal ein Schnittmuster. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

Baby Overall Schnittmuster kostenlos

Im Netz findest du unzählige Anleitungen, um einen Baby-Overall selbst zu nähen. Zwei habe ich einmal für dich herausgesucht:

Diese Anleitung ist sehr ausführlich und beschreibt die einzelnen Schritte sehr genau:

https://www.stoffe.de/naehanleitung-fleeceoverall-kinder.html

Wer sich lieber etwas anschaut, anstatt zu lesen, kommt mit diesem Video vielleicht gut klar:

Baby Overall Schnittmuster kostenpflichtig

Natürlich gibt es auch kostenpflichtige Schnittmuster für Overalls. Diese findest du in aller Regel in unterschiedlichen E-Books. Hier musst du dir das eigentliche Muster aber selbst anfertigen bzw. abpausen oder ausdrucken und zusammenkleben.

In klassischen Nähzeitschriften ist eine bebilderte Nähanleitung und ein Einzelschnittmuster auf Seidenpapier meist schon dabei. Dafür sind diese dann auch ein wenig teurer.

Praktische Hinweise und Fehlervermeidung beim Nähen von Baby-Overalls

Du hast dich entschieden, die Nähmaschine zu zücken und niedliche Baby-Overalls selbst zu machen – ein fantastisches Projekt! Damit es reibungslos verläuft, wollen wir uns den häufigsten Anfängerfehlern widmen und dir wertvolle Tipps geben, um diese zu vermeiden.

A. Häufige Anfängerfehler beim Nähen von Overalls:

  1. Unsaubere Schnitte:
    • Problem: Unpräzise Schnitte können das gesamte Projekt beeinträchtigen.
    • Lösung: Nutze ein scharfes Rollschneider oder scharfe Stoffschere und achte auf genaues Messen.
  2. Nicht ausreichendes Versäubern der Kanten:
    • Problem: Fransige Kanten sehen nicht nur unschön aus, sondern können sich auch auflösen.
    • Lösung: Versäubere die Kanten mit einem Zickzackstich oder investiere in eine Overlockmaschine.
  3. Falsche Nadelwahl:
    • Problem: Die falsche Nadel kann zu Stoffschäden oder Fadenproblemen führen.
    • Lösung: Wähle die Nadel entsprechend dem Stofftyp (z.B., Jerseynadel für dehnbare Stoffe).
  4. Nicht ausreichendes Probenähen:
    • Problem: Das Vernachlässigen von Probenähten kann zu unerwünschten Ergebnissen führen.
    • Lösung: Teste verschiedene Stiche und Fadenspannungen auf einem Stoffrest, bevor du mit dem Hauptprojekt beginnst.
  5. Fehlende Markierungen:
    • Problem: Unklare Markierungen können zu falscher Platzierung der Teile führen.
    • Lösung: Markiere wichtige Punkte mit Schneiderkreide oder Stecknadeln, um Verwechslungen zu vermeiden.

B. Tipps zur Vermeidung von Problemen:

  1. Gut vorbereitet sein:
    • Tipp: Lies das Schnittmuster sorgfältig durch, bevor du beginnst, und bereite alle benötigten Materialien im Voraus vor.
  2. Langsam und sicher nähen:
    • Tipp: Näh in einem gemächlichen Tempo, besonders wenn du noch Anfängerin bist. Die Genauigkeit ist wichtiger als die Geschwindigkeit.
  3. Nähmaschine warten:
    • Tipp: Halte deine Nähmaschine in gutem Zustand. Reinige sie regelmäßig und überprüfe die Spannung, um unerwartete Probleme zu vermeiden.
  4. Routinemäßige Pausen einplanen:
    • Tipp: Nähen erfordert Konzentration. Plane regelmäßige Pausen ein, um Fehler aufgrund von Ermüdung zu vermeiden.
  5. Fragen stellen und lernen:
    • Tipp: Hab keine Angst davor, nach Hilfe zu suchen. Online-Tutorials, Nähgruppen oder lokale Kurse können wertvolle Ressourcen sein.

Mit diesen Tipps und einem guten Maß an Geduld bist du bereit, dich in dein Nähprojekt zu stürzen. Vergiss nicht, dass auch kleine Fehler oft zu den besten Lernerfahrungen führen!

Alternative 1: Baby-Overalls von nadeloehrle.de

Wenn dir das alles zu kompliziert ist, du gar nicht die benötigte Nähmaschine hast oder weder die Zeit noch das passende Material hast, dann habe ich eine super Alternative für dich:

Auf www.nadeloehrle.de findest du süße, hochwertige Kinderkleidung, die in kleiner Stückzahl in liebevoller Handarbeit hergestellt wurde.

Hier kann man auch besonders schöne Wollwalk-Overalls kaufen. Diese zeichnen sich durch dadurch aus, dass sie in Deutschland genäht und dass hierfür nur hochwertige Materialien verwendet werden. So kommt der Walk in aller Regel aus Österreich. Das schont die Umwelt und ist nachhaltiger als Walk aus China.

Außerdem sehen die Overalls wirklich total niedlich aus. Die kleinen Öhrchen sehen einfach so süß aus. Stellt euch einfach mal euer Baby in diesem Overall vor und ihr werdet dahinschmelzen.

Durch die Mitwachsbündchen kann man diese Walkoveralls auch sehr lange anziehen. Bei kleinen Babys werden sie einfach hochgeklappt und bei größeren Kindern ausgeklappt.

Vielleicht ist das ja etwas für dich?

Alternative 2: Baby-Overalls online kaufen

Du stehst vor der süßen Herausforderung, deinem kleinen Liebling einen bequemen und stylischen Baby-Overall zu besorgen? Der Online-Kauf bietet nicht nur eine bequeme Lösung, sondern auch eine Fülle an Optionen. Hier sind einige Tipps, wie du die besten Baby-Overalls für deinen Nachwuchs online finden kannst.

1. Die richtige Größe für dein Baby: Bevor du dich in die Welt der süßen Baby-Overalls stürzt, miss die aktuellen Größen deines Babys. Achte darauf, dass der Overall genügend Platz zum Strampeln bietet, aber nicht zu locker sitzt. Online-Shops bieten oft detaillierte Größentabellen, um dir bei der Auswahl zu helfen.

2. Materialien für das zarte Babyhaut: Die Haut deines Babys ist besonders empfindlich, daher ist die Auswahl der richtigen Materialien entscheidend. Baumwolle ist eine beliebte Wahl, da sie atmungsaktiv und sanft zur Haut ist. Achte auf Beschreibungen der Materialien und wähle einen Overall, der sich angenehm anfühlt.

3. Stilvolle Designs für die Kleinsten: Baby-Overalls gibt es in einer Vielzahl von Designs, von niedlichen Tiermotiven bis zu minimalistischen Mustern. Überlege, welcher Stil zu deinem kleinen Liebling passt. Ein hübscher Overall kann nicht nur bequem, sondern auch ein süßes Fashion-Statement sein.

4. Praktische Details nicht vergessen: Schau dir die Details des Overalls genau an. Druckknöpfe im Windelbereich erleichtern das Wickeln, und Reißverschlüsse können das An- und Ausziehen erleichtern. Kapuzen können zusätzlichen Schutz bieten, besonders in kälteren Monaten.

5. Erfahrungen anderer Eltern beachten: Vor dem Kauf lohnt es sich, die Bewertungen und Erfahrungen anderer Eltern zu lesen. Diese können wertvolle Einblicke in die Passform, Qualität und Alltagstauglichkeit des Baby-Overalls geben. Achte auf Meinungen zu Waschbeständigkeit und Langlebigkeit.

6. Vergleiche Preise und Angebote: Nicht zuletzt spielt das Budget eine Rolle. Vergleiche die Preise verschiedener Online-Shops und achte auf Sonderangebote oder Rabatte. Manchmal findest du großartige Deals, die deinen Geldbeutel schonen.

7. Rückgaberecht prüfen: Es ist wichtig, dass du im Falle von Unstimmigkeiten oder Größenproblemen die Möglichkeit zur Rücksendung hast. Überprüfe daher vor dem Kauf die Rückgaberichtlinien des Online-Shops.

Mit diesen Tipps bist du bestens gerüstet, um den perfekten Baby-Overall online zu finden. Egal, ob für gemütliche Tage zu Hause oder stilvolle Ausflüge – dein kleiner Schatz wird sich in seinem neuen Overall wohlfühlen und dazu noch entzückend aussehen!

Du hast direkt Lust zu shoppen? Dann kannst du dir diese Auswahl an Baby-Overalls direkt einmal anschauen:

Bestseller Nr. 1
Alunsito Neugeborenes Baby Overall Bärenohr Mit Kapuze Strampler Langarm Reißverschluss Bodysuit...
  • 【Material】Schöne Baby Boy Girl Cartoon Hoodies Strampler aus Baumwollmischung. Atmungsaktiv, weich, warm, hautfreundlich und langlebig. Schweißabsorbierend, und das Gefühl ist weich, schadet der Haut des Babys nicht und macht Ihr Baby so bezaubernd.
  • 【Design】Langarm-Overall für Kleinkinder, Jungen mit Kapuze, Strampler mit Bärenohr, fester fußloser Strampler, Leggings mit Hosen-Overall, Reißverschluss-Design, modischer und praktischer Overall für Kleinkinder, perfekt für Ihr geliebtes Baby.
  • 【Anlässe】Die Baby Jungen Herbstkleidung, Langarm-Einteiler, perfekt für den täglichen Gebrauch, Freizeitkleidung, Party, Spielanzug, Innen- / Außenkleidung, Geburtstagsgeschenk, Nachtwäsche, Fotoshooting usw. Auch perfekt als Geschenk für Ihre Familie oder Freunde.
  • 【Größe】Anzug für Kleinkinder unisex Baby Outfit 0-3 Monate, 3-6 Monate Baby Mädchen Strampler, 6-9 Monate Baby Mädchen Kleidung, 9-12 Monate Baby Mädchen Outfit, 12-24 Monate Kleinkind Baby Mädchen Jungen Overall .
  • 【Paket enthalten】1x Hoodies Strampler. Hand- oder Maschinenwäsche.
AngebotBestseller Nr. 2
Sterntaler Unisex Baby Overall, Blau (Türkis Melange), 80
  • Cuddly one-piece suit for boys and girls with hood and glitter-star zipper, Option to roll-out sleeves and footies, Good for cold-weather trips
  • Suitable for babies and toddlers, Hood for extra warmth on the head, Sleeves and legs can be turned into warmth-preserving gloves and socks
  • Bottom-up zipper with garage for quick and easy dressing and undressing
  • High-quality workmanship: comfortable to wear thanks to flat seams and soft fabric, Holds its shape, Easy to Clean: Machine wash up to 40°
  • Contents: 1x Sterntaler Overall, Size: 12m, Material: 100 % Polyester, Colour: Turquoise

Letzte Aktualisierung am 6.06.2024 // Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. // Bilder von der Amazon Product Advertising API